Leipziger Buchmesse 2019

Nachdem mir die Buchmesse letztes Jahr so gefehlt hat, war ich dieses Jahr wieder dort.
Es war wie immer sehr interessant und dieses Jahr konnte ich sogar eine KInderbuchautorin
meiner Lieblingsbücher von früher sehen. Kirsten Boie, die Autorin der Buchreihe "Wir Kinder
aus dem Möwenweg", die ich früher sehr gerne mochte.
Ihr neues Buch "Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte" hat natürlich eine jüngere Zielgruppe, das
Interview mit ihr war aber trotzdem interessant. Es ging um die Bildung von Kindern und warum
Kinder heutzutage immer schlechter lesen können.
Das Video davon könnt ihr euch hier anschauen.
Ebenfalls interessant war ein Interview auf dem blauen Sofa mit Robert Feustel. Er hat das Buch
"Am Anfang war die Information. Digitalisierung als Religion" herausgebracht und darüber
gesprochen. Das Interview dazu kann man sich hier anschauen.
Leider habe ich kein weiteres Interview auf dem blauen Sofa gesehen, weil ich es zeitlich nicht
geschafft habe, aber die sind immer sehr interessant.
An einem Stand konnten Jugendliche kostenlos Bücher mitnehmen. Ich habe mir das Buch 
"Beware That Girl" von Teresa Toten ausgesucht - mal sehen, wann ich dazu komme, es zu
lesen...
Insgesamt hat sich die Buchmesse mal wieder total gelohnt! Abgesehen von vielen Programm-
punkten, die ich vorher rausgesucht habe, habe ich mir auch einfach die Stände angeschaut und
mich über verschiedene Sachen informiert. Z.B. über Programme des DFJWs.

Welches Buch lest ihr im Moment?

Habt einen tollen Tag und macht ihn zu eurem schönsten. <3

Veröffentlicht von

Ein Gedanke zu „Leipziger Buchmesse 2019

  1. Hallo!
    Deinem positiv gestimmten Bericht von der Buchmesse kann ich nur zustimmen. Das Buch von Feustel habe ich mich nach dem Interview sofort gekauft – tolles Thema!
    Du hast gar nichts über die cosplayer-Gemeinde geschrieben, die auch in diesem Jahr wieder ihr buntes Treiben veranstaltet hat. Die meist sehr fantasievollen Kostümierungen der jungen Menschen sind für viele Besucher eine (kleine?) Attraktion.
    Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*