Gedanken im Zug

Ich sitze im Zug nach Brüssel und habe Lust, etwas aufzuschreiben, aber ich weiß nicht was.
Mir ist langweilig. Ich höre jetzt Musik. Ich glaube, ich bin schon in Belgien. Es dauert noch
fast eine Stunde. Die Ansagen sind jetzt schon auf französisch. Ich frage mich, was für eine
Sprache die Leute neben mir sprechen. Eine Deutsche hat gerade telefoniert - sie scheint das
gleiche Ziel wie ich zu haben. Das Internet geht nicht. Ich höre doch keine Musik, weil ich dafür
Internet brauche. Ich freue mich darauf, die neue Wohnung zu sehen. Ich bin müde. Ich lese 
jetzt endlich mal das Buch zuende.

Ich muss aussteigen.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*